Die kleine Raupe Nimmersatt

Nach dem bekanntesten Bilderbuch der Welt für Kinder ab 3 Jahre mit Mitteln des Schwarzlichtheaters

Aus einem kleinen, weißen Ei auf einem einsamen Blatt im Mondschein wird unversehens erst eine hungrige Raupe und dann ein strahlend schöner Schmetterling! Wie kann das sein? Die Sonnenwärme eines Sonntagmorgens lockt die kleine Raupe ans Licht, und sie macht sich auch sogleich auf den Weg. Wohin? Nun, zu allem Essbaren, das sie finden kann, denn diese kleine Raupe hat Riesenappetit!
Große und kleine Zuschauer sind eingeladen dabei zu sein, wenn sich das kleine Tier mit dem unstillbaren Hunger durch die Wochentage und eine Vielzahl von köstlichen Früchten und anderen Speisen futtert. Sie frißt und frißt und frißt und wird immer größer und dicker bis eines Tages…


Eine Kooperation mit der Motte.

Regie

Peter Markhoff

Regie Schwarzlichttheater

Clemens Hoffmann-Kahre

Musik

Axel Pätz

Ausstattung

Mareike Bongers

Bühnenmalerei

Ralf Jurszo

Grafik

design@transform-design.de

Buch

Eric Carle

Verlag

Gerstenberg Verlag

 

 

„Fantasiereich, humorvoll, zum Staunen, zum Lachen und zum Mitreden“
(Deister- und Weserzeitung, DEWEZET)

  • Spielfläche: mind. 4 × 4 m; Höhe: 2,50 m
    Der Raum muss komplett verdunkelbar sein
    Strom 220 V
    Zuschauerzahl: max. 200 Personen
    Aufbau: 2,5 Stunden
    Abbau: 1 Stunde
    Gema frei

  • Erfragen Sie bitte den Bühnenplan.
  • „Die kleine Raupe Nimmersatt“ kann nur in einem komplett verdunkelbaren Raum gespielt werden.